Holly Ivins – Jane Austen

„So gnadenlos Austen in ihren Werken die popülären Formen der Zeit persifliert und der Lächerlichkeit preisgibt, so respektvoll geht sie mit der Literatur um, die sie liebt und achtet.“

Jane Austen – Worum geht’s denn hier?

Jane Austen; eine Entdeckungsreise durch ihre Welt: Austen-Kennerin Holly Ivins blickt hinter die Kulissen von Stolz und Vorurteil, Emma & und Co.: Mit Freude am Detail schildert sie, wie man sich als Dame schicklich kleidete udn wie ein Gentleman seiner Angebeteten formvollenet den Hof machte. Sie erzählt davon, was Mann durfte, Frau aber nicht (zum Beispiel Romane schreiben), und wie Austen es trotzdem schaffte, ihre Bücher an die Leserin zu bringen. Lassen Sie sich entführen in den Alltag der Regency-Zeit – treten Sie ein in die Welt von Jane Austen!

Jetzt mal genauer…

In dem Buch nahm Holly Ivins mich an die Hand auf eine Entdeckungsreise durch Zeit und Leben von Jane Austen. Die Entdeckungsreise begann mit einem Abschnitt um ihr Leben und ihre Familie, ging weiter mit ihren Romanen, ihren eigenen Romanzen und ihre Verfilmungen stellten schließlich den krönenden Abschluss dar. Diese Struktur hat mir unglaublich gut gefallen, da eins auf dem Anderen aufbaute. Das Leben von Jane Austen wurde durch die Autorin mit viel Liebe zum Detail und einem angenehm flüssig leichtem Schreibstil dargestellt. Ich konnte ihren Ausführungen durchweg sehr gut folgen.

Wie sah denn die visuelle Darstellung aus?

Da kann ich zuallererst mal sagen, dass ich diese unheimlich gelungen finde! Das Cover stellt genau dar, worum es geht und das einfach wunderschön stilisiert. Genauso, wie ich es liebe. Und auch in dem Buch selber warten einige gestalterische Überraschungen. Zum Einen gab es zu jedem Kapitel ein Zitat aus einem ihrer Werke, was ich total toll fand. Zum Anderen gab es vor bestimmten Abschnitten kleine Blumenranken, die diese gekennzeichnet haben und dem Buch nochmal etwas besonderes verliehen haben. Das Ganze zusammen hat einfach ein unglaublich schönes Bild abgegeben.

Wie fällt denn nun mein Gesamtfazit aus?

Definitiv durchweg positiv! Holly Ivins ist dem „Status“ von Jane Austen meiner Meinung durchweg gerecht geworden. Sehr gut hat mir persönlich gefallen, dass es einfach zu lesen ist und sich somit auch für „Literaturlaien“ eignet, um sich eventuell mehr mit dem Thema Jane Austen zu beschäftigen.
Ein kleiner Hinweis zum Schluss noch: Ein paar Spoiler verstecken sich schon hier und da, also vielleicht erst nach den eigentlichen Büchern von Jane Austen lesen.

 

Vielen Dank an die Deutsche-Verlags-Anstalt für das Rezensionsexemplar! 🙂

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.